Dateisystem Platzverbrauch unter Linux anzeigen

Autor: Christian Ahmer, erstellt: 26.08.2010, zuletzt geändert: 16.09.2014
Kategorien: Linux

Unter Linux gibt es eine Methode in der man, besonders auf SSDs, natürlich auch auf herkömmlichen Festplatten und beliebigen anderen Geräten mit Dateisystemen ganz schnell die Verzeichnisse findet, die am meisten Platz verbrauchen:

du --max-depth=1 -l | sort -n

du steht für disk usage und zeigt standardmäßig eine Liste aller Verzeichnisse und deren Platzverbrauch.
--max-depth=1 steht für 'nur die oberste Dateiebene anzeigen'.
Man kann den Parameter natürlich auch beliebig ändern, oder auch weglassen, dann wird der Platzverbrauch wirklich aller Dateien anzeigt.

Wie auch immer, zum Schluß wird die Ausgabe noch an das Kommando sort -n gepiped, damit wird numerisch sortiert vom kleinsten bis größten Verzeichnis und man hat damit ganz zum Schluß das Verzeichnis, welches am meisten Platz verbraucht.

sehr praktisch.



Bisherige Kommentare

Autor: Christian Ahmer am 14.12.2010
Hallo Felix, ja sicher sind die grafischen Frontends auch brauchbar. Nur manchmal möchte man ja auch über die Shell arbeiten, um z.B. automatisierte Berichte o.ä. zu erstellen. Dafür eignet sich du als Shellprogramm sehr gut.
Autor: Felix am 18.11.2010
Ich benutze Krusader dafür. Der zeigt einem die Information auch grafisch an (Torten- oder Balkendiagram). Noch hilfreicher ;)