HipHop currently only supports 64-bit machines

Autor: Christian Ahmer, erstellt: 11.04.2010, zuletzt geändert: 16.09.2014
Kategorien: Web, Php, Linux

Ich selbst bin eigentlich eher der Freund handgemachter Musik und so kommt es, das mir Facebook's vielversprechendes Projekt "HipHop" schon vom Namen nicht gefällt.
Aber ok, der Nutzen von "HipHop" scheint sehr groß zu sein, kann man doch mit dessen Hilfe PHP Skripte in C++ Programme verwandeln (via g++). Klingt gut, und ich war neugierig und wollte das einmal ausprobieren.

So machte ich mich daran, den Code auszuchecken und wollte gerade alle weiteren Schritte ausführen, als....
 

git clone git://github.com/facebook/hiphop-php.git
cd hiphop-php/
git submodule init
git submodule update
export HPHP_HOME=`pwd`
export HPHP_LIB=`pwd`/bin
cmake .



Was ich dann zu lesen bekam, sollte mir wieder einmal vor Augen führen, dass die Zeit für so etwas wohl noch nicht 100%ig gekommen ist.
HipHop currently only supports 64-bit machines stand da in großen Lettern.

Aber nur dafür werde ich mein Ubuntu Lucid (x86er Version), welches hier prima seinen Dienst verrichtet, garantiert nicht durch eine 64 Bit Variante ersetzen.
Ich habe meine Gründe, warum ich hier noch keine 64 Bit Variante fahre.

Schade, dass man auf der Ankündigungsseite oder gar auf der Übersichtsseite im Wiki kein Wort darüber verliert, dass die Version nur auf 64 Bit Architekturen läuft. Na gut, hier steht es dann doch, aber ich hatte zunächst keine Lust, das alles zu lesen.

An alle Abenteurer da draussen: HipHop läuft noch nicht auf 32 Bit Architekturen. Wo immer ihr das ausprobieren wollt, es geht nur mit 64 Bit OS.

Eventuell setze ich in Zukunft eine kleine VM auf und probiere das Prozedere dann dort noch einmal, um ein paar Benchmarks zu machen.