Ubuntu 14.04 füllt rasant SSD

Autor: Christian Ahmer, erstellt: 24.05.2016, zuletzt geändert: 24.05.2016
Kategorien:

Heute auf der Arbeit bekam ich unter Ubuntu 14.04 obren rechts in den Systemmeldungen auf einmal die Meldung:

Wenig Speicherplatz zur Verfügung. Innerhalb von wenigen Augenblicken füllten sich mehr als 42 Gigabyte an freiem Platz - irgendwo auf dem Systemlaufwerk (SSD). Panik machte sich breit und da war das Laufwerk auch schon 100% voll und kein freier Speicherplatz mehr da.

Was erst einmal wie ein Schock war, konnte ich innerhalb der nächsten 5 Minuten schnell analysieren (nachdem ich auf anderen Datenträgern meine noch offenen Daten gesichert hatte):

Es stellte sich heraus, dass Ubuntus Initsystem durchgedreht war und upstart aus unerfindlichen Gründen ein mehr als 42 Gigabyte großes Logfile schrieb und zwar hier hin:

/home/ahmer/.cache/upstart/gnome-session-Unity.log

Ich bin ja schon länger kein richtiger Freund mehr von Unity, aufgrund der doch immer wieder auftretenden Bugs - aber das war nun langsam heftig genug, doch auf gnome3 zu wechseln.

Beheben konnte ich das Problem, indem ich der Datei gnome-session-Unity.log in dem oben genannten upstart Verzeichnis einfach (nachdem ich sie gecleart hatte) alle Schreibrechte entzogen habe.

Ubuntu wird einfach immer schrecklicher ...